Alligators of Swing

swingin' the blues, shakin' the boogie

Stefan Scholz (Gesang & Saxofon)

Sinnlich und ekstatisch.

»..., ein Saxophonist der Extraklasse ...«
(Rainer Geier in RHV 7.4.98).
»... - fantastisch Stefan Scholz am Saxofon - ...«
(Ted Hertle in NN 17.1.01)

Vom Blues herkommend ist der quirlige Sänger-Saxofonist Stefan Scholz seit 1981 in Sachen schwarzer Musik unterwegs. Dabei arbeitete er auch mit den amerikanischen R & B - Tenorsaxofonisten ´Big Jay´ McNeely und ´Detroit´ Gary Wiggins zusammen. Mit der Chicagoer Mundharmonikagröße Carey Bell und der Boogiepianistin The Cat tourte Stefan Scholz durch Mitteleuropa und nahm eine Live-CD auf. Bei Sessions in Chicago mit Willie Kent und Charlie Love bewies er internationales Niveau.

Er spielte auf Festivals wie dem American Folk-Blues-Festival ´92 in Nürnberg, dem Emder Nordsee Bluesfestival ´94 und "Jazz Ost-West" 1998 in Nürnberg. Im Jahr 2007 leitete er die Sessions des Wendelsteiner New Orleans Music Festivals mit Musikern wie Yannick Monot, Chris Jagger, Reimer von Essen, Helt Oncale, Neal Black u.a. und war 2012 für den German Blues Award (Saxofon) nominiert.

Lebendigkeit, Einfallsreichtum und voller Ton kennzeichnen seine Spielweise. Sein Spektrum reicht von Sinnlichkeit pur bis zu selbstvergessener Ekstase. Klang und Kraft seiner Stimme erinnern an Big Joe Turner und Jimmy Witherspoon. Ob Lebensfreude, Melancholie oder Traurigkeit - sein Gesang fängt die Emotion des Liedes ein.

Homepage von Stefan Scholz

Christian Jung Dieter Schreiber

Foto

Stefan Scholz